PKK-Terror in Europa

Angriff auf türkisches Kaffeehaus.

PKK-Terror in Europa

Die Angriffe der Terrororganisation PKK auf Türken in Europa halten an. In der französischen Stadt Marseille wurde während einer Demonstration von Anhängern der Terrororganisation PKK ein türkisches Kaffeehaus angegriffen.

Etwa 100 PKK-Anhänger griffen im Distrikt, Saint Antoine türkische Jugendliche an, die Türkei Fahnen trugen. Dabei wurden zwei Türken verletzt. Am Kaffeehaus entstand Sachschaden. Die französische Polizei, die die PKK-Anhänger bei ihrer Demonstration begleiteten, hätte zeitweise tatenlos zugesehen. Der Gesundheitszustand der Verletzten Türken, die im Krankenhaus vom türkischen Generalkonsul im Marseille besucht wurden, sei nicht ernst.

Ferner wurden französische Behörden aufgerufen, die für heute geplante Demonstration abzusagen.

In der Stadt Morlaix, im Norden von Frankreich wurde eine Demonstration gegen die Operation „Olivenzweig“ der türkischen Streitkräfte auf Afrin, nicht zugelassen.

Im Osten von Frankreich machten französische Behörden eine skandalöse Erklärung über eine von Anhängern der Terrororganisation PKK/KCK/PYD-YPG geplante Demonstration.

In einer Deklaration der Präfektur Grand-Est über die Demonstration in Straßburg heißt es, wegen der Demonstration zur Freilassung des Terroristenführers würden in der Stadt einige Straßen gesperrt werden.


Keyword: Europa , Türken , Frankreich , PKK

Nachrichten zum Thema