Protest von griechischen Bergarbeitern

Die Polizei setzte Tränengas ein - es kam zu Ausschreitungen.

Protest von griechischen Bergarbeitern

In der griechischen Hauptstadt Athen haben Bergarbeiter vor dem Umweltministerium demonstriert. Sie protestierten gegen die Schließung einer Goldmine im Norden des Landes. Als die Polizei die Bergarbeiter daran hindern wollte, kam es zu Ausschreitungen. Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein.

Die Bergarbeiter protestierten gegen das Ministerium, das einer kanadischen Firma die Lizenz entzog. Die Grabungs- und Ausbauarbeiten in Chalkidiki sollen ab dem 22. September eingestellt werden.

Im Zentrum der Proteste stand Ministerpräsident Alexis Tsipras.  Die Firma droht mit der Schließung der Goldmine und den Stopp der Investitionen.



Nachrichten zum Thema