Parlamentswahlen in Bulgarien

Etwa 6,5 Millionen Stimmberechtigte Bulgaren gehen am Sonntag an die Urnen.

Parlamentswahlen in Bulgarien

In Bulgarien werden am 26. März Parlamentswahlen stattfinden. Für die Wahlen bewarben sich 4 Tausend 732 Kandidaten aus 13 verschiedenen politischen Parteien und 9 Bündnissen, sowie 21 Parteilose.

Nach den offiziellen Zahlen der bulgarischen Wahlkommission ZIK sind in Bulgarien 6,5 Millionen Stimmberechtigte registriert. Es werde eine Wahlbeteiligung von etwa 65 Prozent erwartet. Bulgarische Staatsbürger können ihre Stimmen außerhalb von Bulgarien in 400 Zentren benutzen. Für bulgarische Staatsbürger werden in der Türkei 35 Urnen aufgestellt.

Das Parlament besteht aus 240 Sitzen. Für einen Eintritt in Parlament gilt eine Wahlhürde von 4 Prozent. Für die Bildung einer Gruppe sind mindestens 10 Abgeordnete erforderlich. Der Vorsitzende der GERB-Partei und ehemaliger Ministerpräsident Boyko Borisov gilt als einer der Favoriten. Borisov kündigte die Erhöhung der Rentengehälter an. Er benutzt die in der vergangenen Periode erzielten Erfolge in Infrastrukturprojekten als Referenz.

Die Sozialistische Partei Bulgariens, BSP die als Nachfolger der ehemaligen kommunistischen Partei gilt, verfügt über einen hohen Altersdurchschnitt und hat sich gut auf die Wahlen vorbereitet. Die Vereinten Patrioten, die aus rassistischen, und rechtsextremistischen Parteien besteht, versucht mit populistischen Slogans neue Wähler für sich zu gewinnen.

Der Vorsitzende der Partei der Demokraten für Verantwortung, Freiheiten und Toleranz, (DOST) Lütvi Mestan wirbt um die Stimmen der Türkischstämmigen und Muslime. Etwa 10 Prozent der Bulgarischen Bevölkerung bilden Türkischstämmige und Muslime.



Nachrichten zum Thema