Hirntod bei Tugce Albayrak

Hirntod bei Tugce Albayrak

Tugce Albayrak ist hirntot. Der Vorfall ereignete sich am 15. November in Offenbach. Die junge Studentin an der Universität Gießen, war am vergangenen Samstag mit Freunden zum Essen in ein Restaurant gegangen. Während des Essens waren aus der Restauranttoilette Schreie zu hören und einige Frauen riefen um Hilfe. Die 22-jährige Studentin Tugce Albayrak eilte sofort zur Hilfe geeilt, als zwei deutsche Frauen vor der Toilette von drei Serben belästigt wurden. Als Tugce Albayrak dazwischen ging, schlug der Serbe sie mit der Faust auf den Kopf. Seitdem lag Tugce Albayrak in Koma. Doch die Zivilcourage von Tugce endete damit, dass sie nach elf Tagen in Koma hirntot ist. Die Eltern von Tugce hätten es nicht erlaubt, dass die Geräte, die derzeit die Lehramtsstudentin, Tugce Albayrak noch am Leben halten, abgeschaltet werden. Die Polizei setzt ihre Ermittlungen im Zusammenhang mit diesem Vorfall fort.

 


Keyword:

Nachrichten zum Thema